FLÜ in Romanform von 1998 – oder fast

Ich lese ganz gern englische "Chick Lit", also sogenannte "Frauenliteratur" - "Chicken Literature" -, allerdings in erster Linie die Bücher, die vom Plot, der Charakterentwicklung, Dialog, Suspense etc. zumindest gutes Handwerk sind, wenn nicht sogar noch ein Stückchen besser als "nur gutes Handwerk". Die Linie zwischen "ernster Literatur" und "Unterhaltungsliteratur" ist ja im englischen Sprachraum … FLÜ in Romanform von 1998 – oder fast weiterlesen

„Halt. die. Klappe!“ – and f*ck off

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de) Gestern hatte ich eine blöde Situation, die mir erst mal die bis dahin eigentlich gut gelaunte Samstags-Stimmung verhagelte, mich unglaublich wütend durch die gezeigte Dreistigkeit machte, gemischt mit Ungläubkeit, dass jemand glaubt, das Recht zu haben, so dreist zu sein. Gleichzeitig ärgerte ich mich darüber, dass ich mich von dieser kurzen Situation … „Halt. die. Klappe!“ – and f*ck off weiterlesen

Gewohnheiten II

Einige meiner Gewohnheiten habe ich recht fest etabliert, so die Mittagsrunde in meiner Mittagspause durch den Park, gar nicht mal wegen irgendwelcher Kalorien, die ich dabei verbrauche, sondern meinen Beinen zuliebe, um Blut- und Lymphfluss wieder ordentlich in Gang zu bringen. Außerdem ist es immer wieder schön, am Parkteich zu schauen, was dort los ist … Gewohnheiten II weiterlesen

Kompression VI oder: quot capita, tot sensus

(Bild: Erich Westendarp/pixelio) Quot capita, tot sensus - so viele Meinungen wie Köpfe. Ja, ich war heute schon wieder in einem Sanitätshaus. Diesmal am anderen Ende der Stadt in einem, das mir meine Lipödem-Ärztin (vom Fach her eine Haut-Ärztin) letzten Donnerstag explizit empfohlen hat - die Fachfrau dort solle sich mal die Versorgung anschauen. (Die … Kompression VI oder: quot capita, tot sensus weiterlesen

Kompression V oder: Drei Sanitätsfachleute, drei Meinungen

Bisher fühlte ich mich eigentlich recht gut aufgehoben bei meiner Sanitätsfachfrau, die mir die Kompression angemessen hat. Ich war durch die Empfehlung einer Arztpraxis zu ihr gekommen - und wenn man ganz am Anfang der Behandlung einer chronischen Erkrankung steht, orientiert man sich an Empfehlungen, man muss ja selbst erst mal Erfahrungen sammeln. Die Sanitätsfachfrau … Kompression V oder: Drei Sanitätsfachleute, drei Meinungen weiterlesen

Beine baumeln lassen II oder: Die Schreibtischschaukel

Dank eines Kommentars von Owl von Owl's moving castle wurde ich daran erinnert, dass ich ja noch meine Untermschreibtischbewegungskonstruktion weiterentwickeln wollte. Da ich zur Zeit meinen Esstisch als Schreibtisch nutze, hatte ich die bisherige Lösung irgendwann wegen Besuchs abgebaut und nicht wieder aufgebaut. Heute nach der Arbeit überlegte ich gerade, in welchen  der Supermärkte auf … Beine baumeln lassen II oder: Die Schreibtischschaukel weiterlesen

Lipödem: Bohnen, Erbsen, Linsen, Sandkörner?

(Bild: marge simpson/pixelio.de) Entgegen der Überschrift soll es in diesem Post nicht um Nahrungsmittel gehen - sondern um ein Phänomen, das ich wahrgenommen zu haben meine, aber mir nicht ganz sicher bin, ob es vielleicht Einbildung und Wunschdenken ist - daher meine Frage an Lipödem-Betroffene, ob ihnen ähnliches aufgefallen ist. Zunächst einmal hatte ich dieses … Lipödem: Bohnen, Erbsen, Linsen, Sandkörner? weiterlesen