Brotbackform-Origami

Gleich werde ich noch das angekündigte Rezept für das Backen des superleckeren Baguettes für faule Feiertage posten (hier isses), aber hier erkläre ich schnell (hoffentlich), wie ich meine Backformen für dieses Baguette herstelle. Eigentlich wollte ich mir mal richtige Baguette-Backformen zulegen, aber wie es dann so ist…

Ich nehme einen großen Bogen Backpapier und teile ihn in der Mitte – daraufhin habe ich zwei Stücke Backpapier von ungefähr 38 x 22 cm.

Eines dieser Rechtecke falte ich nun der Länge nach in der Mitte (blaue Linie). Dann falte ich rechts und links davon je eine parallele Falte (rote Falten), das sieht dann ungefähr so aus, die genauen Maße sind nicht so wichtig, die Fläche zwischen den beiden roten Falten ist die (schmale) Bodenfläche Eurer Baguette-Form, die beiden Seitenteile sind jeweils etwa so groß mit der Mittelteil zwischen den roten Linien, zur Orientierung:

origami_1

Jetzt habe ich gerade versucht, die weiteren Schritte aufzuzeichnen, und bin kläglich gescheitert. Bei Gelegenheit werde ich die Schritte möglichst bald abfotografieren, hier erst mal eine Anleitung für die Form in quadratisch – mein oben abgebildeter Beginn sorgt dafür, dass die Baguetteform rechteckig wird. Die schmalen Faltungen, die bei dieser Anleitung in Schritt 3 gezeigt werden, werden bei mir ziemlich breit, da die Form sonst zu hoch wird. Einfach mal ausprobieren, die Formen müssen nur einen Backvorgang aushalten… 😉

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Brotbackform-Origami

  1. Pingback: Baguette-Rezept für faule Feiertage – Berg- & Talträume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s