Kompression VII oder: Das Ende vom Lied, vorerst.

Ich hatte ja in Kompression V oder: Drei Sanitätsfachleute, drei Meinungen und in Kompression VI oder: quot capita, tot sensus über die Probleme mit meiner Kompressionsbestrumpfung geschrieben. Zusammengefasst: meine erste Kompression (in der Farbe schwarz) saß im großen und ganzen ganz gut (das Zeug wird maßgefertigt). Für meine sogenannte Wechselversorgung hatte ich mich für die Farbe dunkelblau …

Kompression VII oder: Das Ende vom Lied, vorerst. weiterlesen

Kissenberge

Ich hatte immer schon gerne sehr viele Kopfkissen im Bett. Mindestmenge ein großes, ein mittleres und ein kleines Kissen, die ich mir so zurechtstapelte, dass ich als gewohnheitsmäßige Seitenschläferin gut zu liegen glaubte. Wenn man beruflich am Schreibtisch sitzt (und nicht gerade sehr bewusst in seiner Körperhaltung ist, ich habe leider die Tendenz, bei Konzentration …

Kissenberge weiterlesen

„Halt. die. Klappe!“ – and f*ck off

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de) Gestern hatte ich eine blöde Situation, die mir erst mal die bis dahin eigentlich gut gelaunte Samstags-Stimmung verhagelte, mich unglaublich wütend durch die gezeigte Dreistigkeit machte, gemischt mit Ungläubkeit, dass jemand glaubt, das Recht zu haben, so dreist zu sein. Gleichzeitig ärgerte ich mich darüber, dass ich mich von dieser kurzen Situation …

„Halt. die. Klappe!“ – and f*ck off weiterlesen

Gewohnheiten II

Einige meiner Gewohnheiten habe ich recht fest etabliert, so die Mittagsrunde in meiner Mittagspause durch den Park, gar nicht mal wegen irgendwelcher Kalorien, die ich dabei verbrauche, sondern meinen Beinen zuliebe, um Blut- und Lymphfluss wieder ordentlich in Gang zu bringen. Außerdem ist es immer wieder schön, am Parkteich zu schauen, was dort los ist …

Gewohnheiten II weiterlesen

Elektronische Unwägbarkeiten oder: Der kleine Robert

(Bild: Benjamin Klack/Pixelio.de) Diesen Post wollte ich schon seit Ewigkeiten schreiben, und der Artikel von heute morgen "Wahnsinn" von "The last Five" gab den letzten Anstoß dazu... 😉 Falls Ihr eine elektronische Waage im Badezimmer Euer Eigen nennt, dann kennt Ihr vielleicht ein seltsames Phänomen: Mehrere Tage lang zeigt die Waage morgens (oder wann immer …

Elektronische Unwägbarkeiten oder: Der kleine Robert weiterlesen